KONTAKT

Sie haben eine Frage oder wünschen einen Rückruf? Dann schreiben Sie uns unter Angabe Ihrer Kontaktdaten.

 

10 Gewerbering-Süd
Schwarzach am Main, BY, 97359
Germany

+49-9381-718846

T-Max Seilwinden und Bergezubehör

T-MAX Funkfernsteuerung RCS12-01.JPG

Windensteuerung

T-MAX Funkfernsteuerung

Für die komfortablere Bedienung lässt sich bei allen T-MAX-Seilwinden eine Funkfernbedienung nachrüsten. Bei Ihrer Entwicklung stand absolute Zuverlässigkeit und Handhabung an erster Stelle. Und dies sieht und fühlt man auch.

 Gerade bei schwierigen Bergesituationen macht sich eine Funkfernsteuerung bewährt da man sich weiter vom Fahrzeug entfernen kann. Zudem entfällt das Einstecken der Kabelfernbedienung in den Relaiskasten. Wer überraschend im Wasser stecken bleibt, wird das zu schätzen wissen.

Bei hinter der Stoßstange integriert verbauten Seilwinden wird der Montageaufwand reduziert, da keine Kabelverlängerung montiert und keine zusätzliche Steckdose für die Kabelbedienung verbaut werden muss. Oft ist zudem bei integrierten Seilwinden kein oder nur sehr umständlicher Zugriff auf den Freilaufhebel möglich. Dann muss die Winde per Motor abgespult werden. Dies geht mit der Funkfernbedienung wesentlich einfacher da man sich entweder die zweite Person oder das dauernde Umgreifen am Seil erspart.

Die Inbetriebnahme der T-MAX Wireless Remote Control ist sehr einfach. Es muss lediglich das Verbindungskabel anstelle der Kabelfernbedienung in die Seilwinde eingesteckt und mit dem Funkempfänger verbunden werden. Alle Steckverbindungen werden durch eine Schraubverbindung gesichert.

Der Empfänger ist an der Rückseite mit zwei Magneten versehen und kann somit ganz einfach am Fahrzeugrahmen oder der Stoßstange befestigt werden. Das ist insbesondere bei temporärer Nutzung sehr von Vorteil. Für die dauerhafte Montage im Motorraum empfehlen wir doppelseitiges Klebeband.

Die Funkfernsteuerung ist staub- und wasserdicht nach IP67. Sie kann somit zeitweise unter Wasser getaucht werden kann. Die großen Bedientasten machen eine Nutzung auch mit groben Handschuhen möglich. Die Ausführung der Tasten verhindert eine Eindringen von Staub und Schmutz in die Fernbedienung, welcher ansonsten zu Ausfällen führen könnte.

Aus Sicherheitsgründen müssen zur Aktivierung der Funkfernfernbedienung beide Tasten gleichzeitig solange gedrückt werden, bis die grüne LED am Sender leuchtet. Nach einigen Minuten ohne Nutzung schaltet sich die Fernbedienung automatisch aus. Somit ist eine versehentliche Bedienung weitgehend ausgeschlossen.

Die Reichweite der Fernbedienung beträgt, abhängig vom Gelände, 15 bis 30 Meter. Der Stromverbrauch des Empfängers ca. 10 mA.

Die Funkfernsteuerung ist selbstverständlich zugelassen gemäß EMC- (Europa) und FCC-Vorschriften (USA) und darf legal genutzt werden.

Nutzung an Winden anderer Hersteller

Die T-MAX Funkfernsteuerung kann auch für Winden anderer Hersteller genutzt werden. Die Belegung an der Buchse des Empfängers ist 1 = Winde OUT, 3 = + 12 Volt, 5 = Winde IN. Die Pins 2 und 4 sind nicht belegt. Der Funkempfänger bezieht Masse über die Erregerwicklung der nicht angezogenen Relais im Winden-Kasten. Deshalb ist keine gesonderte Masseverbindung zum Funkempfänger notwendig. Zum Anschluss kann entweder das mitgelieferte Kabel modifiziert oder eine zusätzliche Kupplung Weiblich GX16-5P genutzt werden. Siehe auch Stecker & Kabel.


T-MAX Funkfernsteuerung 01

Mit Empfänger zum Plug&Play-Anschluss über kleinen 5-poligen Stecker.

Passend für Seilwinden der Serien:

  • X Power Series
  • Improved Offroad Series
  • ATW Pro Series
  • Performance Series PEW-9000

Bestellnummer RCS12-01

75,00 Euro


Weitere Ausführungen

Ältere Winden und Winden der Commercial Series nutzen zum Teil größere Steckverbindungen in zwei verschiedenen Ausführungen. Diese sind ebenso wie Fernsteuerung für Winden mit 24 Volt-Bordspannung auf Anfrage lieferbar.

Fernsteuerung 02 / RCS12-02: Boomer Box, Performance Series PEW-9500, Commercial Series
Fernsteuerung 03 / RCS12-03: Outback Series EW-15000

Fernsteuerung 01-24 / RCS24-01: 24 Volt, X Power Series, Improved Offroad Series, ATW Pro Series
Fernsteuerung 02-24 / RCS24-02: 24 Volt, Boomer Box, Performance Series PEW-9500, Commercial Series
Fernsteuerung 03-24 / RCS24-03: 24 Volt, Outback Series EW-15000


T-MAX Seilwindensteuerung Boomer Box

Die T-MAX Seilwindensteuerung Boomer Box dient als Ersatz für die Relaiskästen beliebiger Seilwinden mit Reihenschlussmotor (Series Wound). Diese Motorart lässt sich an den drei Stromkabeln, die vom Relaiskasten zum Windenmotor führen, erkennen und wird bei fast allen Winden im Offroad-Bereich genutzt, z.B. von Warn® und Superwinch®. Aber auch für Winden mit Permanentmagnetmotoren, wie sie meist bei kleineren Winden eingesetzt werden, ist die Boomer Box geeignet. Diese Motoren haben nur zwei Anschlüsse.

Wie alle T-Max Seilwinden enthält auch die Boomer Box ein vollintegrierten Relais-Modul (ISM, Integrated Solenoid Module), mittlerweile in der 4. Generation. Entwickelt und gefertigt nach militärischen und gewerblichen Anforderungen stellt es den zuverlässigen Betrieb der Seilwinde über viele Jahre sicher.

Ältere, herkömmliche Relaiskästen sind i.d.R. aus vier diskreten Relais aufgebaut. Fällt eines dieser Relais aus, dann kann der Windenmotor nur noch in eine Richtung betrieben werden. Durch den integrierten Aufbau der Boomer Box wird nicht nur die Baugröße erheblich reduziert, sondern auch die Anzahl an Bauteilen, Schraubkontakten und Verkabelungen und viele Fehlerquellen (z.B. Relaisdefekt, Kontaktproblem, Kabelbruch) somit ausgeschlossen oder zumindest reduziert. Die Lebensdauer beträgt das Zehnfache im Vergleich zu Relaiskästen der 3. Generation.

Die silberbeschichtete Relaiskontakte reduzieren Kontaktwiderstand, Spannungsverluste und Temperatur. Unter starker Belastung kann aufgrund der bessere Kontakteinheiten der Stromverbrauch um 10 bis 20% sinken.

Das Dual Control-System ermöglicht die Windensteuerung entweder per Kabelfernbedienung mit einer Länge von 3,7 Meter oder per Funk mit einer Reichweite von bis zu 30 Meter. Der Anschluss der Fernbedienung erfolgt mit hochwertigen und verchromten Steckern aus dem Flugzeug-Sektor. Eine aufschraubbare Abdeckkappe schützt den Anschluss bei Nichtbenutzung vor Verschmutzung.

Das formschöne Gehäuse ist aus robustem Aluminium hergestellt.

Die Boomer Box ist ein attraktiver Ersatz für einen alten, unzuverlässigen und leistungsreduzierenden oder gar defekten Relaiskasten und erspart u.U. den Kauf einer neuen Winde. Auch wer eigentlich nur eine Funkfernsteuerung nachrüsten möchte, dem wird mit der Boomer Box eine attraktive Alternative geboten. Ist sie doch günstiger als manche Funkfernsteuerung alleine und bringt mit dem neuen integrierten Relaismodul manch alte Winde wieder auf Trab.

Bei Winden mit Permanentmagnetmotor schließen Sie die Boomer Box wie folgt an: langes rotes Kabel an Batterie Plus, kurzes rotes Kabel und dünnes schwarzes Kabel an Masse, schwarzes Kabel an Winde Anschluss 1, schwarzes Kabel mit gelber Markierung an Winde Anschluss 2. Bei Winden mit Reihenschlussmotor gehen Sie gemäß der beiliegenden Anleitung vor.

Bestellnummer 7329703.6

181,00 Euro